Tagestipps im Radio

Tagestipps

Donnerstag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Gesprächszeit: Dimitrij Schaad

"Die Känguru-Chroniken" waren der Durchbruch für Dimitrij Schaad. Als leicht verpeilter Kleinkünstler Marc-Uwe hatte Schaad neben dem kommunistischen Kult-Känguru die Lacher auf seiner Seite. Im Februar ist er wieder im Kino zu sehen: Für das Drama "Aus meiner Haut" hat er mit seinem Bruder das Drehbuch geschrieben. Ihre ersten Lebensjahre haben beide in Kasachstan verbracht. In einem Aussiedlerlager in Süddeutschland war die Familie dann gezwungen, sich mühsam eine neue Existenz aufzubauen.

Donnerstag 18:05 Uhr Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

Antibiotikaresistenzen Wenn Medikamente nicht mehr wirken Von Daniela Remus . Jedes Jahr sterben weltweit nach Angaben des Robert-Koch-Instituts rund 1,3 Millionen Menschen an antibiotikaresistenten Keimen. Und auch in Deutschland müssen nach Schätzungen mindestens 10.000 Todesfälle jährlich darauf zurückgeführt werden, dass Antibiotika nicht mehr wirken. Viele Mediziner und Wissenschaftlerinnen sind hochgradig besorgt. Sie befürchten, dass schon sehr bald vermeidbare Infektionen nicht mehr ausreichend therapiert werden können. Und die WHO warnt vor der größten globalen Bedrohung für die Menschheit. Die Ursachen für die Resistenzen sind vielfältig: Einerseits werden Antibiotika häufig unnötig eingesetzt, was dazu führt, das Bakterien eher resistent werden. In Europa ist der Einsatz dieser Medikamente deshalb gesetzlich geregelt, in vielen anderen Regionen der Welt nicht. Gleichzeitig fehlt es an neuen Antibiotika, weil sich viele Pharmakonzerne aus der Forschung zurückgezogen haben. Zu hohe Kosten, zu wenig Gewinn. Deshalb forschen mittlerweile verstärkt akademische Einrichtungen an alternativen Ansätzen, um die Antibiotikaresistenzen in den Griff zu bekommen. Redaktion: Hellmuth Nordwig

Donnerstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke Vodoo in Benin Eine alte Religion im Aufwind Von Katrin Gänsler Benin in Westafrika gilt als Wiege des Voodoo. Die alte Religion existiert neben dem Christentum und dem Islam. Doch immer weniger Menschen bekennen sich offiziell zu ihr. Eine Religion, in der Ziegen geopfert werden und man an Geister glaubt, das galt in einer modernisierten Welt lange als rückständig und angsteinflößend. Doch das ändert sich gerade. Junge Menschen beschäftigen sich zunehmend mit der alten Tradition. Das tut auch die Regierung von Patrice Talon, die Benin zum Voodoo-Mekka machen will. Damit verbunden ist auch eine Kritik an dem, was Kolonialzeit und Neokolonialismus zerstört haben. Sich für Voodoo zu interessieren, das heißt auch: Selbstbewusstsein zurück zu erlangen.

Donnerstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Nostalgie Über ein ambivalentes Gefühl Von Christine Westerhaus In der Vergangenheit zu schwelgen, fühlt sich oft gut an und führt zu messbarem Wohlbefinden. Doch zu viel Wehmut kann auch schaden. Wer im Alter auf ein erfülltes Leben zurückblickt, der ist zufriedener, belegen Studien. In der Psychologie gibt es sogar das Konzept des "nostalgischen Erinnerns" um die eigene Befindlichkeit positiv zu beeinflussen. Und neuere Untersuchungen zeigen: Nostalgie kann sogar dabei helfen, Schmerzen zu lindern. Allerdings: Wenn früher vermeintlich alles besser war, heißt das nicht im Umkehrschluss, dass es heute schlechter sein muss? Und geht es dann in der Zukunft womöglich noch weiter bergab? Die Sendung geht der Ambivalenz dieses Gefühls auf den Grund.

Donnerstag 20:00 Uhr NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

Das NDR 2 Radiokonzert zum Tod von David Crosby: David Crosby & CPR - Los Angeles, November 1998

Donnerstag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

All that Jazz Der Kraftkerl mit der Trompete und der Liebe zu Italien: Johannes Faber Mit Johannes Faber (Trompete); Thomas Stabenow (Bass); Jan Eschke (Klavier); Matthias Gmelin (Schlagzeug) Live-Aufnahmen vom 12. Birdland Radio Jazz Festival in Neuburg an der Donau Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

Mittwoch Freitag